HISTORY

Der Name EGGSTEIN hat im Bereich Holzbauarbeiten auf dem Platz Luzern eine lange Tradition. So zeugen nicht nur hunderte von Wohnhäuser der Stadt und Agglomeration Luzern von den Handwerkkünsten der EGGSTEIN's, es gibt in der Stadt Luzern auch kaum ein wichtiges öffentliches Gebäude, bei dem die EGGSTEIN's nicht ihr Können eingebracht haben.

1875Ab 1875 hat Anton Julius Eggstein begonnen, in Luzern selbständig Zimmerarbeiten auszuführen.
1927Kauf der Liegenschaft an der Tribschenstrasse und Neubau der Werkstätten für die Zimmerei und Schreinerei.
1930Diversifikation in den Spezialtiefbau mit Pfählungsarbeiten.
1960Weiterausbau und Verstärkung der Abteilung Pfählungen durch Franz Eggstein.
1972Grossbrand des Zimmerei- und Schreinereigebäudes an der Tribschenstrasse. Teilweise Wiederaufbau und Kauf eines neuen Maschinenparks in redimensioniertem Umfang.
1998Verkauf der Eggstein AG Holzbau und Pfahlfundationen an eine Investorengruppe.
1999

Auftrennung der Bereiche Holzbau und Spezialtiefbau in zwei selbständige Unternehmen:

EGGSTEIN HOLZ AG Holzbau/Kundenschreinerei in Luzern
EGGSTEIN  AG Spezialtiefbau/Pfahlfundationen in Kriens

2012

Umzug der EGGSTEIN Holz AG nach Emmenbrücke an die Schachenstrasse 14.

2019

Wechsel der Geschäftsinhaber, Armin Meier geht in den verdienten Ruhestand. Neu teilen sich Werner Bühler, Claudio Fabiano und Oliver Stadelmann die Geschäftsführung als Geschäftsinhaber.

Lehrbetrieb 2007/2008 holzbau schweiz VSSM